Tigullio Ferien (Santa Margherita, Rapallo und Portofino)

Ligurisches Meer, Golf Tigullio.

Von Sestri Levante bis Santa Margherita Ligure ist die Küste eine einzige Folge von Badeorten, die auf eine über 200 Jahre lange Tradition im Fremdenverkehr zurückblicken.

Weitläufige Strände mit gut ausgestatteten Badeanstalten, große Bootshäfen mit allen Dienstleistungen, modernste Sportanlagen und elegante, gehobene Beherbergungsstrukturen: in Tigullien verbindet sich all dies mit der Schönheit der Küstenlandschaft, den lebhaften kleinen Städtchen, dem Zauber der Unterwasserwelt, die von der Strömung begünstigt wird.

Segeln, Surfen, Reiten, Golf - die Sportbegeisterten finden hier zwischen Natur und Sportanlagen ideale Bedingungen. Für Shopping und mondäne Abende fehlt es nicht an Trendlokalen, Boutiquen und kleinen Läden, ihn denen erlesenes Kunsthandwerk angeboten wird.

Rapallo und Chiavari sind richtige Städte, die nicht nur für den Fremdenverkehr bekannt sind, sondern auch für eine besondere handwerkliche Produktion, wie z.B. Klöppelspitzen (denen Rapallo ein eigenes Museum gewidmet hat) und Möbel (die Sessel aus Chiavari); in Zoagli lebt die Tradition der Damaste und Samte weiter.

Santa Margherita, zwischen Rapallo und Portofino, verfügt über Hotels und Kongresszentren von internationalem Ruf. Unbeschreiblich ist die Schönheit der Bucht des Schweigens in Sestri Levante, es ist einer der spektakulärsten Orte an der Riviera. Zahlreich sind die Aussichtspunkte auf den Anhöhen über dem Golf, beginnend mit dem Wallfahrtsort von Montallegro, den man von Rapallo aus auch mit einer bequemen Seilbahn erreichen kann.

Ferien Ligurien 2016